EMPIRE V / AMPIR V | 8. März

Fantastische Vampir-Liebesgeschichte als bissige Satire auf Russlands Machtelite – mit dem widerständigen Rap-Star Oxxxymoron und vom russischen Kulturministerium verboten.Der Film von Victor Ginzburg wurde in den USA produziert und darf in Russland bis heute nicht gezeigt werden. Der in Los Angeles lebende Regisseur stellt seinen Film persönlich im Schloßtheater vor.

Regie und Buch: Victor Ginzburg, Kamera: Alexey Rodionov, Musik: Vladimir Martynov, Alexander Hake, Anna Drubich, Nikolai Skachkov Alexander mit: Vera Alentova, Vladimir Dolinskiy, Fedorov Miron, Taya Radchenko, Pavel Tabakov, Russland/USA 2023

Empire V spielt im Moskau der Gegenwart und ist sowohl eine fantastische Vampir-Liebesgeschichte als auch eine bissige Satire auf Russlands Machtelite, ein lebendiges Spiegelbild einer Welt, die von Schönheit, Blut und Geld beherrscht wird. Die sozialistische Elite verwandelt sich mühelos in eine kapitalistische.

Im modernen Moskau folgt der ehemalige Journalistikstudent Roman einer kryptischen Einladung, sich der „Elite“ anzuschließen, und findet sich gewaltsam in einen Vampir verwandelt. Aber er ist keine typische Kreatur der Nacht. Roman, jetzt Rama, wird Teil  einer herrschenden Klasse von Vampiren, die eine „anonyme Diktatur“ über die Menschen ausüben. Sie beruht nicht auf dem Durst nach Blut, sondern auf dem Hunger nach Geld.

Während er in den Sitten der Elite-Rasse geschult wird, verliebt er sich in eine frisch verwandelte Vampirin und zusammen entdecken sie in der Unterwelt eine weltweite Verschwörung der Vampire zur Unterwerfung der Menschheit.

Fantasia International Filmfestival Montreal 2023

Der Film von Victor Ginzburg wurde in den USA produziert und darf in Russland bis heute nicht gezeigt werden. Der in Los Angeles lebende Regisseur stellt seinen Film persönlich im Schloßtheater vor.

Freitag, 8. März 2024 | Schloßtheater | 20:00 Uhr


Nach dem Klick läd externer Inhalt von youtube.com