LAGUNARIA | 26. August

Eine Stimme aus einer fernen Zukunft erzählt von einer verschwundenen Stadt, die einst zu den berühmtesten der Welt gehörte: Ein bildgewaltiger, magischer Blick aus der Zukunft auf die Lagunenstadt Venedig

Regie: Giovanni Pellegrini, Italien 2021, 85 min., FSK 0
Italienische Originalversion mit deutschen Untertiteln

Eine Stimme aus einer fernen Zukunft erzählt von einer verschwundenen Stadt, die einst zu den berühmtesten der Welt gehörte: Venedig. Inmitten von Legenden, Ritualen und Hörensagen beschreibt der Erzähler ihr tägliches Leben, das auf Booten stattfindet, und ihre tiefe Beziehung zur Lagune, die sie umgibt. Hat diese Stadt jemals existiert? War sie jemals bewohnt, oder war sie ein Touristenpark? Hat sie die Überschwemmungen und Plagen überlebt? Ist es ihren Bewohnern gelungen, eine neue Form des Zusammenlebens zu finden?

Der außergewöhnliche Dokumentarfilm LAGUNARIA des Venezianers Giovanni Pellegrini begibt sich auf eine Entdeckungsreise und erzählt die Geschichte einer einzigartigen und zerbrechlichen Stadt, die auf eine bestimmte Weise von jeder Stadt der Welt spricht.

In milde getönten, an Morgendunst erinnernden Farbtönen feiert der Film den Urort Venedig, der aus dem Wasser entstand und verortet die Stadt in den magischen Landschaftsmustern der umgebenden Sandbänke und Priele.Giovanni Pellegrini nimmt einen in „Lagunaria“ mit in einen Traum, in dem Venedig lernt, mit dem Wasser zu leben, statt es einem Schicksal als ausbeutbarem Gut zu überlassen. (taz)

Mit einmaligen Aufnahmen zu Luft und zu Wasser gelingt es Giovanni Pellegrini in seinem Essayfilm, dem spezifischen Lebensgefühl von Venedig Ausdruck zu verleihen, das im besonderen Zusammenspiel von Mensch und Natur entsteht . (epdFilm)

Montag, 26. August 2024 | Cinema | 20:00 Uhr

(Aufgrund der andauernden Renovierungsarbeiten im Schloßtheater muss die Vorstellung im Cinema & Kurbelkiste, Warendorfer Str. 45-47, stattfinden.)


Nach dem Klick läd externer Inhalt von youtube.com